Willkommen

auf Hamakari

Jagdfarm am Waterberg

Namibia

previous arrow
next arrow
Slider

Jagdfarm Namibia

am Waterberg

Tradition mit Zukunft

Unsere Familie bewirtschaftet Hamakari seit 1908 und in der 5. Generation.

Weitläufig

Ob Pirsch oder Ansitz – auf 20.000 Hektar gibt es viele jagdliche Möglichkeiten.

Waidgerecht

Bei uns jagen Sie nach den Grundsätzen deutscher Waidgerechtigkeit.

Seit 1908 führt die ursprünglich aus Norddeutschland stammende Familie Diekmann die am Waterberg gelegene Farm Hamakari, rund 280 km nördlich der namibischen Hauptstadt Windhoek, wo heute auf 20 000 Hektar die Rinderhaltung Hand in Hand mit der Jagd im Sinne der nachhaltigen Nutzung der landeseigenen Ressourcen betrieben wird.

In der Buschsavanne Hamakaris, das Teil des Waterberg Hegegebietes bildet, wird dem passionierten Jäger in Begleitung erfahrener Jagdführer unter anderem die spannende und waidgerechte Jagd auf Kudu, Eland, Oryx (und vielen weiteren Wildarten) ermöglicht.

Das eingespielte Hamakari-Team unter Leitung von Wilhelm und Sabine Diekmann übernimmt das Bergen, Abhäuten und die Rohbearbeitung der Trophäen und berät gern bei der Wahl eines anerkannten Präparators und einer Spedition.

Zudem kümmern sich die 25 Mitarbeiter des Betriebs rund um die Uhr um das Wohlergehen ihrer Gäste. Dazu gehören neben der Jagd auch das Erlebnis Natur – vom atemberaubenden Sonnenuntergang vor der Waterberg Silhouette bis zur Endlosigkeit des afrikanischen Sternenhimmels – und das leibliche Wohl geprägt von namibisch-deutscher Küche,lokal gebrautem Bier und hervorragenden südafrikanischen Weinen, sowie die Unterbringung in komfortablen und geräumigen Zimmern mit eigenem Bad.

Der Name Hamakari, so wird es erzählt, stammt aus der Zeit des Nomadendaseins des Hererovolkes und beschreibt „den Übermut des Katjiponda“, eines Obmannes der Herero, der dort einem giftigen Pfeil eines San zum Opfer fiel. Bekannter ist der Ort jedoch als Austragungsstätte der Entscheidungsschlacht des historischen Hereroaufstandes von 1904, an den auch ein Mahnmal auf Hamakari und eine Kulturstätte im nahe gelegenen Okakarara erinnern. Als Schirmherrin der Okakarara Junior Secondary School unterstützt Sabine Diekmann die Ausbildung der Jugendlichen.

Ihre Gastgeber

Sabine & Wilhelm Diekmann führen Hamakari inzwischen in 5. Generation.

Das sagen unsere Gäste

``Namibia hat uns verzaubert und so kehren wir immer wieder dahin zurück. Vor allem ist für uns Hamakari mit der Familie Diekmann zu einem Paradies und zweiten Heimat geworden.``

Prof. Dr. Anita & Dr. Alexander Ignatius, Ulm, Deutschland

Jagd Magazin Namibia

Aktuelles rund um die Jagd in Namibia

11
Dez

Airlines verjagen Jäger

Das luxemburgische Luftfrachtunternehmen Cargolux schließt sich dem Boykott mehrerer Airlines an, die in Zukunft keine Trophäen mehr transportieren wollen. Bereits im letzten Jahr hat die Lufthansa bekannt gegeben, in Zukunft… Airlines verjagen Jäger

11
Dez

Namibia bekennt sich zur nachhaltigen Jagd

Die namibische Regierung hat sich gegen ein Importverbot von Tröphaen nach Kalifornien ausgesprochen. Der Deutsche Jagdverband (DJV) zitiert das Schreiben mit der Aussage „Die Annahme ist völlig falsch, dass andere… Namibia bekennt sich zur nachhaltigen Jagd

Jagdfarm Namibia

Hamakari Hunting bietet Ihnen auf insgesamt über 20.000 Hektar Land einzigartige Jagderlebnisse in Namibia. Unsere Artenvielfalt, über 100 Jahre Erfahrung sowie perfekt ausgebildetes Personal sorgen dafür, dass Ihre Jagdreise auf Hamakari von unvergesslichen Erfahrungen geprägt ist.

Trophäenjagd

Unsere Reifen Trophäen haben bereits mehrere Goldmedaillen erhalten und als Jäger erfreuen Sie sich bei uns an dem häufigen Anblick kapitaler Stücke. Die Jagd auf Hamakari bietet Pirsch und gelegentlich auch Ansitze.